Berufsorientierung 2024

Eltern stellen ihre Berufe vor

Am letzten Schultag vor den Osterferien bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 einen ganz besonderen Besuch zum Thema Berufsorientierung, nämlich von einigen Eltern. Diese stellten ihre eigenen Berufe vor. Darunter waren Zahnmedizinische- und medizinische Fachangestellte, Logopädin, Friseurin, Forstwirt, Maurer, Fachkraft für Büromanagement und Hubschrauberpilot. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich im Vorwege drei Berufe aussuchen, über die sie sich näher informieren wollten. Dann gingen sie für jeweils eine halbe Stunde in den vorgesehenen Räumen der jeweiligen Berufe und konnten dort Spannendes erfahren und viele Fragen stellen. Den Schülerinnen und Schülern hat es gut gefallen, die Eltern quasi mal als Berufstätige zu erleben und auch die Eltern haben sich über das rege Interesse sehr gefreut. 

Betriebs Praktikum 8 Jahrgang

Berufsorientierung wird an der GGS Boostedt großgeschrieben: Alle Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs absolvierten im März 2024 ihr erstes Berufspraktikum. 14 Tage lang arbeiteten die Achtklässler in Betrieben, die sie zuvor sorgsam ausgewählt hatten. Bei dieser Wahl unterstützten die BO- und Klassenlehrkräfte die Schülerinnen und Schüler.  

Die Vielfalt an Praktikumsbetrieben und damit Berufsbranchen war groß. Von handwerklichen Berufen wie Tischler, Gas-/Wasserinstallateur und Metallbauer über medizinisch-pharmazeutische Berufe wie Zahnarzt und PTA bis hin zu sozialen-pflegerische Berufen wie Erzieher und Altenpfleger war alles dabei. Die Schülerinnen und Schüler konnten in den zwei Wochen ihres Praktikums in den Betrieben wertvolle Informationen für ihre eigene berufliche Zukunft sammeln. Ist dies ein Beruf, der mir Spaß macht? Kann ich mir ein Arbeitsleben in dieser Branche vorstellen? Welche Aufgaben kommen in diesem Berufsfeld überhaupt auf mich zu und bringe ich die nötigen Voraussetzungen dafür mit? Diese und andere wichtige Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs nach Beendigung ihres Praktikums schon sicherer beantworten als zuvor und machten somit einen großen Schritt in ihre berufliche Zukunft. Neue und weiterführende Erfahrungen werden diese Schülerinnen und Schüler dann im kommenden Herbst bei ihrem zweiten großen Berufspraktikum in der 9. Klasse machen können.

Girls´ - und Boys´ Day            Erfahrungen der Klasse 6b

Auch in diesem Jahr nahmen alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 am bundesweit stattfindenden Girl´ Day und Boys´ Day 2024 teil. 

An unserer Schule nutzen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 diesen Tag meist, um erste Einblicke in die Berufswelt zu bekommen und begleiten Eltern und Bekannte oder suchen sich einen Platz entsprechend ihren Neigungen.

So war es auch bei zahlreichen Mädchen der Klasse 6b: Sie arbeiteten einen Tag als Kosmetikerin, Floristin, Friseurin oder Tierpflegerin einer Hundeschule. Einhellige Meinung dieser Schülerinnen war, dass sie an diesem Tag interessante Erfahrung gemacht haben, doch anders als erwartet wollen alle im nächsten Jahr einen anderen Beruf erkunden. 

Ins Leben gerufen wurde dieser Aktionstag, damit Schülerinnen und Schüler ganz gezielt ihr Berufswahlspektrum erweitern, indem Mädchen für einen Tag in sogenannte MINT –Berufe und Jungen in soziale Berufe hineinschnuppern.

Zwei Jungen der Klasse 6b haben genau das gemacht und waren einen Tag lang in einem Kindergarten bzw. in einem Seniorenheim. Beiden hat dieser Tag sehr gut gefallen, weil ihnen die Beschäftigung mit den Menschen Spaß gemacht hat. 

Ähnliche Erfahrungen wie die Schülerinnen und Schüler der 6b haben auch alle anderen gemacht und erste Eindrücke in der Praxis gesammelt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.