Grund- und Gemeinschaftsschule Boostedt


Zum Blog

Die Elternschule hatte eingeladen: Grenzen setzen und liebevoll erziehen - ein Widerspruch?

p1090248_400


Unter diesem Titel war die Erziehungswissenschaftlerin Eva Kessler auch in diesem Jahr der Einladung der Elternschule gefolgt und zog am 27. September rund 70 Gäste für zweieinhalb Stunden in der Mensa der Schule in ihren Bann.

Frau Kessler wanderte gewohnt sicher zwischen den verschiedensten Ebenen des Themas hin und her, beantwortete Zwischenfragen der Gäste, bezog sich immer wieder auf Erkenntnisse aus der Wissenschaft und gab Auskunft aus ihrer ganz persönlichen Erziehungserfahrung als Mutter und Oma. Dabei verlor sie nie den roten Faden und sie unterstützte ihre nicht immer ganz einfach zu verstehenden Gedankengänge durch anschauliche Skizzen auf dem Flipchart. So folgte man gebannt ihrem Vortrag, der in sich sehr schlüssig auf "natürlichen Gesetzmäßigkeiten" zu fußen schien. Das positive Menschenbild Kesslers und die Erkenntnis, dass bestimmte Dinge im Menschen angelegt sind, kann das Grenzen setzen und Grenzen erweitern im Alltag leichter machen. Konflikte und Provokationen mit Kindern nicht als „bösartig" zu verstehen, sondern eher als notwendige Schritte in der Entwicklung des Kindes, erleichtert den liebevollen Umgang mit ihnen. So folgten die Gäste dem Vortrag volle zweieinhalb Stunden und waren mehrheitlich beseelt und begeistert, denn Frau Kessler entließ ihre Zuhörer mit dem Gefühl, dass die kommenden Aufgaben in der Erziehung von uns liebevoll und mit (mehr) Gelassenheit gemeistert werden können.

Das Elternschulteam